Skip to main content.

KAB Freiburg

Veranstaltungen

Wir stellen uns vor

Unsere Zielgruppen und Sachbereiche

Bezirksverbände

KAB vor Ort

Service


Arbeitnehmerpastoral
Christliche Arbeitnehmer Jugend

















Erweiterte Suche

Kontakt

Newsletter

Hilfeseite

 

Ministerin Löhrmann: Kein Abschluss ohne Anschluss

Im Rahmen der 8. Kurpfälzer Sozialtage, die die Katholische Arbeitnehmer-Bewegung (KAB) veranstaltet, fand am Montag der erste Vortrag in Mannheim zum Thema Schule als Lernort für einen guten Start in die Arbeitswelt von morgen statt.

 

KAB sprach mit Staatssekretärin Bärbel Mielich

Treffen der KAB Spitze mit der neuen Staatssekretärin Bärbel Mielich: Am 21. Oktober trafen sich Verantwortliche der KAB der Erzdiözese Freiburg mit der neuen Staatssekretärin des Sozialministeriums Baden-Württembergs, Frau Bärbel Mielich, im Erzbischöflichen Seelsorgeamt t zu einem ersten informellen Austauschgespräch über die Situation von Pflegeberufen in Baden-Württemberg.

 

Gesetzliche Vorschriften für den Sonntagsverkauf einhalten

In einer öffentlichen Pressekonferenz in Stuttgart setzte sich heute die Allianz für den freien Sonntag (Bündnis kirchlicher und gewerkschaftlicher Organisationen, s. unten) für die Einhaltung der geltenden rechtlichen Vorschriften zur Genehmigung von Verkaufsöffnungen an Sonn- und Feiertagen ein.

 

Gedenktag für Menschenwürdige Arbeit - Aktionen der KAB

Die Verantwortlichen der KAB waren am 7. Oktober, dem Gedenktag für menschenwürdige Arbeit mit vielen Aktionen unterwegs, um für Gute Arbeit zu werben. Vor allem im Bezirk Ortenau haben vielfältige Aktionen stattgefunden.

 

KAB-Diözesansekretär/in - Stellenausschreibung

Die KAB im Erzbistum Freiburg sucht eine/n Duiözesansekretär/in mit Dienstsitz in Freiburg. Die Stellenausschreibung finden Sie hier:

 

Die Besatzung dauert an, weil es keine Konsequenzen gibt

Zwei Menschenrechtlerinnen aus Israel/Palästina zu Gast in der Erzdiözese Freiburg: Auf Einladung von KAB Katholischer Arbeitnehmer-Bewegung Erzdiözese Freiburg und pax christi waren Danya Cohen von der israelischen Nichtregierungsorganisation B’Tselem (Ebenbild, vgl. Gen.1,27) und Manal Hassan von der palästinensischen Menschenrechtsorganisation Al Haq (Das Recht) in der Waldkirch zu Gast.

 

KAB/IGBCE-Seminar: Von Industrie 4.0 zu Arbeit 4.0

Von Industrie 4.0 zu Arbeit 4.0 - von der Veränderung der Arbeitswelt. KAB und IGBCE-Senioren auf gemeinsamen Seminar in Oberbronn, Elsass

 

Falsche Politik: Regierung schickt Menschen in Altersarmut

Die Bundesregierung lässt die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer sehenden Auges in die Altersarmut laufen!. Dies betonte KAB-Diözesanvorsitzende Maria Baur.

 

KAB-Bezirksverbandstag diskutiert über Gesundheit u Pflege

Wiedereinführung der Parität gefordert - KAB-Bezirksverbandstag Mannheim diskutierte über Gesundheit und Pflege und wählte den neuen Vorstand. Langjährige Mitglieder wurden geehrt.

 

Frauenarbeit ist gleich viel wert

Mehr als 60 Jahre nach der Menschenrechtserklärung werden Frauen in der Gesellschaft immer noch diskriminiert. Die Lohnungleichheit zwischen Männern und Frauen besteht fort.

 

1. Mai und freier Sonntag

In diesem Jahr fällt der 1. Mai auf einen Sonntag. Dies ist eine gute Gelegenheit, die Gemeindegottesdienste zum Thema Sonntag, ein Geschenk des Himmels zu gestalten

 

Pflege am Boden-KAB-Forderungen für eine Stärkung der Pflege

Bühl, 27. Februar 2016. Mit einem Flashmob gaben die über 40 Teilnehmer des Pflegeseminars der Katholischen Arbeitnehmer-Bewegung (KAB) aus der Erzdiözese Freiburg ihre Überzeugung zum Ausdruck, dass die Pflege derzeit am Boden liege.

 

Gute Pflege ist mehr als….!?

In Bühl will die KAB ihr neues Schwerpunkthema am Wochenende 26./27. Februar 2016 vertiefen. Christen und KABler machen sich stark für gerechten Lohn und gute Arbeit im Pflegebereich

 

Sonntagsschutz ist Freiheitsschutz

Bundesallianz für den freien Sonntag mit Ruhe-Mob auf dem Kudamm; 10 Jahre Bundesallianz für den freien Sonntag

 

Freier Handel ist nicht fair! TTIP am 18.02.2016 in VS

TTIP, eine transatlantische Gefährdung von Arbeitnehmerrechten, sowie Sozial- und Umweltstandards Referent: Wolfgang Kessler, Ökonom, Journalist und Chefredakteur der Zeitschrift Publik Forum. Donnerstag, 18.02.2016 um 19:30 Uhr

 

Begegnungsnachmittag der KAB mit Flüchtlingsfamilien

Die Ortsgruppe Appenweier der Katholische Arbeitnehmerbewegung (KAB) hatte am Sonntagnachmittag alle Flüchtlinge, die in der Gemeinde leben, und deren Familienbegleiter zu einem Begegnungs-nachmittag ins Pfarrheim eingeladen.

 

Solidaritätsadresse an die Beschäftigten v.General Electric

Wie ein Paukenschlag traf uns die Nachricht, das GE in Mannheim über 1.000 Arbeitsplätze abbauen will. Damit zeigt der Konzern nach nur wenigen Monaten der Übernahme von Alstom seine wahren Absichten.

 

KAB setzt in Stuttgart Zeichen gegen Rassismus und Gewalt

Unter dem Motto Wir sind die Vielen, die zusammenhalten gegen Rassismus und Gewalt in unserem Land hat ein Bündnis von über 80 Organisationen zur Kundgebung auf dem Stuttgarter Schlossplatz aufgerufen.

 

Seminar: AUFBRÜCHE IN ZEITEN DES KLIMAWANDELS

Der Klimawandel steht ganz oben auf der Agenda der Weltge-meinschaft; die politischen Entscheidungen spitzen sich zu. Bei der Weltklimakonferenz in Paris werden hoffentlich tragfähige Entschei-dungen getroffen, die den nachfolgenden Generationen ein gutes Leben ermöglichen. Vor allem Peru ist sehr gefährdet, wenn die Klimaveränderungen weiter fortschreiten.

 

ARMUT UND REICHTUM IN DER BIBEL

Über 30 Personen sind der Einladung der Vorsitzenden des Internationalen Ausschusses der KAB Freiburg, Elisabeth Boßlet, gefolgt, um sich einen ganzen Tag diesem auch in der heutigen Zeit sehr wichtigen Thema zu widmen. Betriebsseelsorger a.D. Paul Schobel hat den Tag hervorragend gestaltet. Die Präsentation finden sie hier:

 

Frühlingskonsum und Torwand kippen nicht die Sonntagsruhe

Bundesverwaltungsgericht gibt Allianz für den freien Sonntag Recht.

 

Die Stärke eines Volkes misst sich am Wohl der Schwachen

Mit diesem Zitat aus der Schweizerischen Verfassung beschrieb Prof. Dr. Heribert Prantl, Chefredakteur der Süddeutschen Zeitung, den Roten Faden seines Vortrags: Vom Wert des Sozialstaats – und seiner Gefährdung durch TTIP & Co., den er zur Eröffnung der Sozialtage Südbaden in Freiburg gehalten hat.

 

Weiterer Aktionstag zur drohenden Schliessung von Schuler

Betriebsrat informiert Beschäftigte von Schuler vor dem Werkstor

 

Eröffnung der Sozialtage Südbaden 2015 mit Heribert Prantl

Hier der Link zu allen Veranstaltungen der Sozialtage Südbaden

 

KAB und Pastoralteam besuchen Schuler

Bei einem erneuten Besuch mit Werksbesichtigung wurden Ende Oktober die Mitglieder des Pastoralteams Waghäusel-Hambrücken über die beabsichtigte Schließung des Werkes von Schuler-Pressen und das Ende der Ausbildung im Werk informiert.

 

Erzbischof Stephan besucht Menschen am Arbeitsplatz

Zu seinem ersten Tag im Betrieb als Erzbischof kam Stephan Burger zur SAP nach Walldorf und SCA nach Mannheim-Sandhofen. Im Juni 2014 wurde er im Freiburger Münster zum Bischof geweiht. Zuvor war Burger von 1995-2006 Pfarrer in St. Leon Rot und kennt die Region Rhein-Neckar und die Betriebe gut.

 

Stille Macht - Theaterstück mit der Berliner Compagnie

Eine Lobbyisten-Komödie mit Evergreens und Schmachtfetzen KAB Diözesanverband Freiburg organisiert zwei Aufführungen: 24.11.15 19:30 Uhr in Mannheim-Waldhof Franziskussaal, Speckweg 1 25.11.15 19:30 Uhr Freiburg Aula St.Ursula Gymnasium, Eisenbahnstr.45

 

KAB DV Freiburg bei TTIP-Demo in Berlin

Mit einem Zitat von Papst Franziskus 'Diese Wirtschaft tötet' aus der Enzyklika von Papst Franziskus 'Evangelii Gaudium' auf einem Plakat nahmen Frauen und Männer der KAB aus dem Erzbistum Freiburg an der Anti-TTIP-Demo am vergangenen Samstag in Berlin teil.

 

Schuler-Pressen in Waghäusel -130 Arbeitsplätze in Gefahr

Der KAB-Vorstand und Frau Monique van de Ven, Vertreterin der Seelsorgeeinheit Waghäusel, ließen sich vom Betriebsratvorsitzenden Thomas Bohlender über die Situation der Fa. Schuler- Pressen in Waghäusel unterrichten.

 

Papst Franziskus - liest unsere Broschüre zum 7.10.

Am 7. Oktober wird der Tag der menschenwürdigen Arbeit weltweit begangen. Die Mitgliedsbewegungen der WBCA - Weltbewegung Christlicher Arbeitnehmer Bewegungen beteiligen sich rund um den Erdball. Über TWITTER #decentworkmmtc können die Aktionen verfolgt werden.

 

Aktionen zum Welttag für Menschenwürdige Arbeit am 7.10.2015

Die KAB beteiligt sich mit Aktionen, Gottesdiensten und Kampagnen am Welttag für Menschenwürdige Arbeit, den wir gemeinsam mit den Gewerkschaften am 7. Oktober begehen. Die Generalversammlung der WBCA (WELTBEWEGUNG CHRISTLICHER ARBEITNEHMER) hat 2013 in Haltern beschlossen, an diesem Tag der menschenwürdigen Arbeit sich an den weltweiten Aktionen zu beteiligen. Vom Bundesverband der KAB wird es u.a. wieder eine Gebetskarte mit dem brasilianischen Hungertuch und weitere Gottesdienstbausteine, sowie eine gemeinsame Aktion von Adveniat und KAB zur Olympiade 2016 geben.

 

Ein Skandal: Post setzt sich über Sonntagsschutz hinweg

Es ist als Skandal zu bezeichnen, dass die Post im Rahmen des derzeitigen Tarifstreits erst jüngst eine Postzustellung am Sonntag durxchführte. Die Deutsche Post hat hierbei auf Aushilfskräfte zurückgegriffen.

 

Erzbischof Stephan Burger: Empfang Betriebs-/Personalräte

Über 120 Frauen und Männer aus den Betriebs- und Personalräten sowie den kirchl. Mitarbeitervertretungen und einige Gewerkschafter sind zum Empfang von Erzbischof Burger gekommen, der von Arbeitnehmerpastoral und Katholischer Arbeitnehmer-Bewegung im Erzbistum Freiburg vorbereitet wurde.

 

WBCA: Eine andere Welt ist möglich

Die Weltbewegung Christlicher Arbeitnehmer besteht im 50. Jahr. Zwei mal jährlich erscheint die Zeitschrift INFOR mit interessanten berichten aus den Ländern, wo KAB-(ähnliche)-Bewegungen existieren.

 

KAB-Maiaufruf: "Keine Wirtschaft, die tötet!"

In diesem Jahr begehen die Gewerkschaften in Deutschland den Tag der Arbeit zum 125. Mal. Die KAB beteiligt sich an vielen Maifesten des DGB, so z.B. in Mannheim, Bruchsal, Karlsruhe, Offenburg, Hornberg, Waldkirch, Freiburg, Rheinfelden, Konstanz.

 

Stoppt die CETA-Ratifizierung

KAB: Freihandelsabkommen verstößt gegen demokratischen Rechtsstaat - KAB unterstützt Kampagne gegen TTIP und CETA

 

Zahltag meine Herren!

Equal Pay Day am 20. März 2015 Zahltag meine Herren! Millionen Frauen warten seit Dezember auf ihren Lohn

 

„Sonntagsflatrate“ - die KAB widerspricht!

Die KAB sieht im Plädoyer des Tübinger Oberbürgermeisters für die Genehmigung von bis zu 30 verkaufsoffenen Sonntagen in der „ZEIT“ einen weiteren Schritt zur Liberalisierung und Aushebelung des verfassungsrechtlich verankerten Verbots von Sonntagsarbeit.

 

KAB kritisiert Planung der WM 2022 in Katar

Der KAB-Bezirksverband Freiburg wendet sich wie andere Katholische Verbände gegen die Austragung der Fussball-WM 2022 in der Adventszeit.

 

8. März 2015: FRAUEN SCHAFFEN NEUE REALITÄTEN

In unserer immer noch patriarchal bestimmten Gesellschaft kämpfen Frauen, obwohl diskriminiert, weiter und schaffen neue Realitäten und zeigen die Unterschiede auf.

 

Gut Wirtschaften - Jahresthema der KAB

Die Delegierten des Diözesanverbandsausschusses am 7. März 2015 informieren sich unter anderem über das Jahresthema, das die KAB bundesweit 2015 und 2016 behandelt.

 

Integration-Grenzerfahrungen-Pilgerweg ACO-KAB in Strasbourg

Unter Federführuing der KAB Ortenau und ACO Elsass haben sich die christlichen Arbeitnehmerverbände zum grenzüberschreitenden Pilgerweg getroffen.

 

Allianz für den freien Sonntag“ begrüßt Entscheidung

Die „Allianz für den freien Sonntag und sozialverträgliche Arbeitszeiten Baden-Württemberg“ begrüßt die Entscheidung des Bundesverwaltungsgerichtes zum Schutz des Sonntages in Hessen

 

KAB-Vorstand begrüßt Urteil zum Sonntagsschutz

Arbeitnehmer brauchen auch genug Zeit für Erholung und Erhaltung der Gesundheit, für Familienleben, soziales Miteinander und kulturelle Aktivitäten

 

Solidarität ist mehr als Almosen geben

7. Kurpfälzer Sozialtage fordern ein Umdenken! Von Mannheim über Heidelberg, der Bergstraße und Mosbach bis nach Ludwigshafen wurden insgesamt neun Veranstaltungen in der 14-tägigen Vortragsreihe angeboten.

 

Gelungenes Familienwochenende Bezirk Ortenau

44 Kinder, Jugendliche, Mütter und Väter haben sich im Haus Waldhof zum Familienwochenende getroffenUlrike und Oliver Bensch, Jürgen Gerhardt, Dagmar Ledwig und Franz Feger hatten das Wochenende perfekt vorbereitet.

 

Solidarität neu denken 7. Kurpfälzer Sozialtage 9.-23.11.14

Zum 7. Mal finden in diesem November die „Kurpfälzer Sozialtage“ statt. Längst bekannt als ein hochkarätiges Forum, bei dem sich Politiker, Kirchenmänner und Gewerkschaftsvertreter gerne zeigen, um ihre Positionen abzustecken, aber auch in den Dialog miteinander zu treten.

 

Alles gut bei Amazon?

Als vor gut zwei Jahren Amazon in die Schlagzeilen geriet, weil Leiharbeiter in menschenunwürdigen Unterkünften hausen mussten und dazu noch eine Überwachungsfirma überführt wurde, die eindeutig rechtsradikale Arbeitnehmer beschäftigte, war der Aufschrei der Empörung groß und irgendwie hat sich dieses Negativ-Image nicht mehr abstreifen lassen. Fast zeitgleich zu den ersten Vorwürfen wurde in Pforzheim das insgesamt zehnte Logistikzentrum von Amazon in Deutschland eröffnet. Und seit Juni 2013 gibt es hier einen Betriebsrat. Dies nahm nun die Katholische Arbeitnehmer-Bewegung (KAB) und die Arbeitnehmerseelsorge der Region Mittlerer Oberrhein zum Anlass, den Betriebsrat von Amazon zu besuchen und sich aus erster Hand über die Arbeitsbedingungen zu informieren.

 

Pfingsten 2015: Segeln in Kroatien

Leinen Los ! Mit dem Motorsegelschiff durch die Inselwelt Kroatiens. Pfingsten 2014 für Familien oder gesonderte Fahrt für Erwachsene / Senioren

 

Kein Europa mit Europagegnern

"Die zukünftige Mehrheit des Europäischen Parlaments darf sich nicht auf die Beteiligung von rechtspopulistischen oder europa-feindlichen Parteien stützen". Dies erklärte Otto Meier, Präsident der Europäischen Bewegungen Christlicher Arbeitnehmerorganisationen (EBCA). Der EBCA-Präsident und die KAB Deutschlands warnen davor, das Amt des EU-Parlamentspräsidenten durch Gruppierun- gen und Fraktionen legitimieren zu lassen, die die Einheit Europas und die Gemeinschaft der Europäischen Staaten beseitigen wollen.

 

Aufbruch mit verjüngtem Vorstand

Karlsruhe/Freiburg, 26. Mai 2014. Am vergangenen Wochenende hat der Diözesanverbandstag der Katholischen Arbeitnehmer-Bewegung in Karlsruhe-Durlach die Weichen für die nächsten vier Jahre gestellt.

 

Diözesanverbandstag wählt neuen Diözesanverbandsvorstand

Am Wochenende 24./25. Mai hat der KAB-Diözesanverbandstag in Karlruhe-Durlach getagt. Prof Dr. Herbert Schweizer hat nach 12 Jahren nicht wieder kandidiert. Er wurde einstimmig zum Ehren-Vorsitzenden gewählt.

 

Kurt Ritter, Hofweier im Alter von 88 Jahren verstorben

Der langjährige Diözesankassierer und Mitglied im Diözesanvorstand, ehem. Bezirksvorsitzender der KAB Ortenau und engagiertes Mitglied im Sachbereichsausschuss Senioren, Kurt Ritter, ist am Karsamstag im Alter von 88 Jahren verstorben.

 

Nicht alle Katholiken sprechen ein Nein zur Rente mit 63

Freiburg, 16. April 2014. Schlicht anmaßend ist es, wenn in der Homepage www.katholisch.de suggeriert wird, alle katholischen Christen seien gegen die Rente mit 63 nach 45 Versicherungsjahren, und die Rente mit 67 sei sozialpolitisch unvermeidlich.

 

Birgitta Hucht aus Neckargemünd ist neue Bezirksvorsitzende

Bezirkstag des KAB Bezirksverbandes Heidelberg wählt Birgitta Hucht aus Neckargemünd zur neuen Bezirksvorsitzenden. Die langjährige KAB Bezirksvorsitzende Irma Schweizer aus St. Leon Rot wurde mit der Roten Ehrennadel geehrt: Seit 1979 ist Irma Schweizer Mitglied der KAB Bezirksleitung und seit 1991 Bezirksvorsitzende des KAB-Bezirkes Heidelberg. 15 Jahre war sie aktive ehrenamtliche Mitarbeiterin bei der Arbeitsloseninitiative BIWU in Wiesloch

 

Stellenangebot: KAB-Diözesansekretär/in 50% zum 1. Mai 2014

Die KAB im Erzb. Seelsorgeamt Freiburg sucht zum 01. Mai 2014 eine/einen Diözesansekretärin/Diözesansekretär (Beschäftigungsumfang 50% - 19,75 Wochenstunden)

 

Grenzerfahrungen: Pilgerweg Arbeit und Sozialer Frieden

Pilgerweg Arbeit und Sozialer Frieden – Grenzerfahrungen in Kehl /Straßburg Die Arbeitsgruppe Arche hatte in diesem Jahr zum ersten ökumenischen, grenz- überschreitenden Pilgerweg eingeladen. Treffpunkt war an der Passerelle (Fußgängerbrücke), die Verbindung über den Rhein zwischen Kehl und Straßburg.

 

Seminar Wirtschaftsethik erfolgreich gestartet

Acht Teilnehmer/innen hat Dr. Patrik Schneider, Dipl. Theol., am ersten Wochenende in Achern begrüßt. Eine weitere Teilnehmerin hat sich in den letzten Tagen noch angemeldet. Weitere Teilnehmer/innen können sich zum zweiten Treffen am 2./3. Mai in Achern noch anmelden. Die Seminarreihe, die an 8 Wochenenden 2014/15b durchgeführt wird, wird von der Katholischen Arbeitnehmer-Bewegung (KAB), dem evangelischen Kirchlichen Dienst in der Arbeitswelt (KDA) und dem Bildungszentrum der Erzdiözese in Offenburg angeboten.

 

Zum Rücktritt von Georg Hupfauer

Am Donnerstag, den 6. März 2014, wurde die KAB über die Presse informiert, dass die .... weiter siehe:

 

Ehrenpräses Klaus Frey ist verstorben

Die Katholische Arbeitnehmer-Bewegung (KAB) trauert um einen großen Kämpfer. Sein Krebsleiden hat ihn am Ende viel Kraft gekostet. In den Ruhestand zu gehen, war für ihn aber undenkbar: So lange wie irgend möglich wollte er mit aller Kraft, die ihm noch geblieben war, für 'seine Leute' da sei. Mit ihm verlieren wir unseren profiliertesten 'Brückenbauer' zwischen Arbeiterschaft und Kirche. In unzähligen Gesprächen und persönlichen Begegnungen hat sich Klaus Frey das Vertrauen vieler Menschen erworben. Sie verlieren in ihm einen treuen Freund und Weggefährten. Durch seinen eindeutigen Einsatz und seine klare Parteinahme für die Anliegen der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer hat er sich auch in Gewerkschaftskreisen höchste Anerkennung erworben.

 

Wirtschaften: Jetzt gestalte ICH mit…

Wirtschaften: Jetzt gestalte ICH mit… Ein wirtschaftsethischer Grundkurs Wirtschaftliche Zusammenhänge bestimmen einen großen Teil unseres Lebens: als Arbeitnehmer und Arbeitgeber, aber auch als Konsumenten sind wir davon betroffen. Seit der Finanzkrise werden ökonomische Selbstverständlichkeiten wieder hinterfragt. Dieses Seminar möchte sich fit machen, das Wirtschaftsleben mitzugestalten, damit es im Dienst des Menschen steht.

 

Jesuitenpater Burghard Weghaus verabschiedet

Pater Burghard Weghaus SJ war 14 Jahre für die KAB und Arbeitnehmerpastoral in Mannheim und der ganzen Region Nordbaden tätig. Er geht ja nicht ganz!

 

KAB begrüßt Evaluierung des Ladenöffnungsgesetzes (LÖG) BW

Die Aktion der „Allianz für den freien Sonntag und sozialverträgliche Arbeitszeiten Baden-Württemberg“ im vergangenen Jahr zeigt Wirkung. In einem Brief an die Katholische Arbeitnehmer-Bewegung (KAB) in Stuttgart teilten das Sozial- wie das Staatministerium mit, dass Anfang 2014 die Überprüfung des Ladenöffnungsgesetzes von 2007 stattfinden wird.

 

Mit Essen spielt man nicht - KAB DV Freiburg demonstriert

Mitglieder des KAB-Diözesanvorstands demonstrierten beim Aktionstag gegen Lebensmittelspekulanten vor der Deutschen Bank in Frankfurt

 

Regina-Dolores Stieler-Hinz ist neue KAB-Bundesvorsitzende

Sie wurde beim Bundesausschuss in Bonn im zweiten Wahlgang mit 45 Stimmen gewählt. Im ersten Wahlgang war das Ergebnis denkbar knapp. Bei 70 abgegebenen Stimmen war das Ergebnis 34:31.

 

KAB-Mitglied Ursula Sladek erhält Deutschen Umweltpreis

Eine Vision wird belohnt. Die KAB Erzdiözese Freiburg gratuliert herzlich ihrem KAB-Mitglied Ursula Sladek, Schönau, zum Deutschen Umweltpreis 2013

 

KAB Freiburg fordert Sozialstandards für Warenimporte

Die KAB Erzdiözese Freiburg ist sehr bestürzt über den Tod von Hunderten TextilarbeiterInnen in Bangladesch, Indien und Pakistan. In Briefen u.a. an BK Merkel wird die Einhaltung von Sozialstandards für Importe gefordert.

 

EBCA-Generalversammlung dankt Papst Franziskus

Die Generalversammlung der EBCA hat im Juli beschlossen, Papst Franziskus für seinen Besuch auf der Insel Lampedusa zu danken. Er hat damit ein deutliches Zeichen der Solidarität der Kirche mit den Flüchtlingen gesetzt, so EBCA-Vorsitzender Otto Meier im Brief an den Papst.

 

KAB-Bezirk Freiburg besucht Rothaus-Brauerei

Es ist kein VEB-Volkseigener Betrieb, aber die Aktienanteile gehören zu 100% dem Land Baden-Württemberg. Jede/r Arbeitnehmer/in in der Rothaus erwirtschaftet jährlich 80.000 ¤ für den Landeshaushalt!

 

Rudolf Baier für 60 Jahre Mitgliedschaft geehrt

Rudolf Baier, ein Urgestein der KAB, gehört zu jenen in der KAB, die nach dem 2. Weltkrieg mit anpackten und die Trümmer der ideologischen Diktatur wegräumten und dem Christlich-Sozialem neuen Raum verschafften.

 

Wer, wenn nicht wir? - Bezirkstag 2013 in Mannheim

Mit Papst Franziskus Solidarität neu entdecken KAB-Bezirksverbandstag schaut auf ereignisreiche Monate zurück

 

Weltfrauentag 8. März: Schluss mit den vielen Versprechungen

Der Frauenausschuss der KAB Diözesanverband Freiburg fordert in der Erklärung zum Frauentag, dass die Diskriminierung der Frauen in vielen Bereich des beruflichen und gesellschaftlichen Lebens ein Ende haben muss.

 

Warnstreik von ver.di in Freiburg

Eine Handvoll kirchl. Mitarbeiter/innen waren in Freiburg beim Warnstreik von ver.di dabei . Leni Breymaier begrüßte die Delegationd er KAB. Nach der Auftaktveranstaltung im Stadthotel zogen die Streikenden durch die Kaiser-Josef-Str. zum Augustinerplatz.

 

Trotz sinkende Mitgliederzahlen - mit Mut in die Zukunft

Bezirksvorstandssitzung der KAB Main-Tauber hat das Jahresprogramm 2013 festgelegt.

 

Gott sei Dank – es ist Sonntag!

KAB ruft zu Aktionen am 3. März auf. Der KAB-Diözesanverband Freiburg unterstützt den Aufruf der „Allianz für den freien Sonntag“ am Sonntag, dem 3. März 2013 mit verschiedenen Aktionen im ganzen Land einen Aktionstag für die Erhaltung des freien Sonntags durchzuführen.

 

KAB: Die Welt zu Gast bei uns! Otto Meier im Internat. Rat

Im Februar traf sich der Internationale Rat der Weltbewegung Christlicher Arbeitnehmer WBCA in Brüssel. Diözesansekretär Otto Meier war als Delegierter der Europäischen KAB dabei. Die Generalversammlung, die im Juli in Haltern am See/D stattfindet wurde vorbereitet.

 

KAB begrüßt die Bundesratsinitiative zum Mindestlohn

Bereits im Mai 2012 hat uns die Sozialministerin Altpeter über ihre Bundesratsinitiative informiert. Die beiden KAB-Diözesanvorstände in BW haben diese Nachricht mit Freude vernommen und die volle unterstützung zugesagt. Dabei haben wir auch gefordert, dass der Mindestlohn über der Pfändungsfreigrenze und zwar bei 9,70 Euro liegen müsse.

 

Paulus ein streitbarer Friedensapostel

KAB-Glaubenskurs Bezirk Ortenau. Vom Feuer des Heiligen Geistes erfüllt, scheut Paulus keine Auseinandersetzungen, weder mit Petrus und der Urgemeinde, noch mit den zeitgenössischen religiösen Vorstellungen oder gar der Weltmacht Rom. 22 KAB-Teilnehmer/innen verbrachten 3 erfüllte Tage im Kapuzinerkloster in Zell a.H.

 

Das 2. Vatikanische Konzil: Wurzeln-Früchte–Wirkung

Glauben und Kirche in der Welt von heute zu diskutieren, war und ist das Anliegen der Organisatoren des religiösen Seminares der KAB im Kloster St. Ulrich. Referent Dr. Gottlieb Brunner hat in ausgezeich- neter Weise Aussagen und Dokumente des Konzils erklärt.

 

MTC und JOC beim Aufbau d.Arbeitnehmerpastoral in Peru dabei

Auf Initiative von CEAS - Comissión Episcopal de Acción Sozial, in Verantwortung von Jürgen Huber, hat sich eine Arbeitsgruppe zum Aufbau der Arbeitnehmerpastoral in Peru gebildet.

 

Frühchen-Stationen gerettet; E.Roth-Bleckwehl, BSG-Richterin

KAB-Mitglied und Referentin für Arbeitnehmerseelsorge/KAB Eva Roth-Bleckwehl aus Meißenheim bei Lahr ist seit einigen Jahren ehrenamtliche Richterin am Bundessozialgericht.

 

Der arbeitende Mensch: Ebenbild Gottes oder Humankapital

40 Evangelische und Kath. Christinnen und Christen aus Baden, der Nordschweiz und dem Elsaß trafen sich im November im Elsaß zur Studientagung. Mitglieder der KAB, der französischen Schwesterorganisation ACO und der EAN waren zahlreich dabei.

 

Dr. Patrik Schneider steht an der DGB-Spitze in Achern

Patrik Schneider ist zum Vorsitzenden des DGB-Ortskartells Achern gewählt worden. Ich tat es, weil ich glaube, dass gelebtes Zeugnis - auch als KABler - wichtig ist, so unser KAB-Vorstandsmitglied Patrik zur Begründung seiner Kandidatur. Es kann Arbeiterseelsorge nur mit Arbeitern geben und es geht um ihre Selbstbestimmung und hierfür muss es auch in der Kirche Räume geben. Ein wichtiger Auftrag für die KAB.

 

Wirtschaftsethik als Zündstoff für den Religionsunterricht

Unser KAB-Vorstandsmitglied Dr. Patrik Schneider hat nun seine Dissertation veröffentlicht, die wir hiermit empfehlen möchten: Wirtschaftsethik als Zündstoff für den Religionsunterricht...

 

Ehem. KSB-Leiter Apel zu 50 Jahre II. Vatikanisches Konzil

Zu einem Vortragsabend über das Thema 50 Jahre II. Vatikanisches Konzil hatten die Sozialverbände KAB und Kolpingsfamilie Tauberbischofsheim eingeladen. Referent des Abend war Udo Apel ehemaliger Leiter des Katholisch Sozialen Bildungswerkes der Erzdiözese Freiburg.

 

Vermögenssteuer statt Almosen KAB beim Bündnis umFAIRteilen

In Freiburg und Mannheim haben sich am vergangenen Samstag KABlerInnen in das Bündnis umFAIRteilen eingereiht.

 

Von Ladenöffnung bis Bildungsurlaub

Die beiden KAB-Diözesanvorstände und Mitglieder der Grünen Landtagsfraktion BaWü diskutierten u.a. über das Ladenöffnungs-gesetz und den geplanten Bildungsurlaub in Baden-Württemberg.

 

Zuschussrente hilft nicht gegen hausgemachte Armut!

Dass alle, die heute weniger als 2.500 Euro brutto verdienen und keine private Vorsorge betreiben können, „mit dem Tag des Renteneintritts den Gang zum Sozialamt antreten“ ist schon seit Jahren kein Geheimnis für die KAB. Seit über 10 Jahren fordert die KAB die Sockelrente.

 

KAB-Fußwallfahrt: Mit Hoffnung im Herzen dem Leben begegnen

50 KABlerinnen und KABler und Gäste werden am Mittwoch in Waghäusel zur 22. Fußwallfahrt nach Walldürn aufbrechen. Feierlicher Abschluss der fünftägigen Wallfahrt wird die Euaristiefeier in der Basilika von Walldürn am Sonntag sein.

 

Solidarität mit der Glashütte in Achern gefordert

Winzer klagen über Engpässe von Weinflaschen und die amerik. Konzernleitung der Glashütte Achern möchte die Produktion zumindest zeitweise gegen Null fahren. 250 Arbeitplätze sind gefährdet. Gemeinsam mit dem DGB solidarisiert sich die KAB mit dem Betriebsrat und der Belegschaft des Werkes in Achern, eines von 84 Werken des Konzerns.

 

Der Gegenwertfonds Peru-Deutschland, eine Erfolgsgeschichte

Eigentlich handelt es sich beim Gegenwertfonds Peru-Deutschland gar nicht um „Entwicklungshilfegelder“, sondern um peruanische Gelder, die Peru statt sie dem Schuldner Deutschland zurückzuhalen, in die eigene Armutsbekämpfung steckt. Die KAB Freiburg hat sich in den 1990er und 2000er Jahren zusammen mit der Infostelle Peru und anderen Partnern für den Gegenwertfonds unter Beteiligung der Zivilgesellschaft erfolgreich eingesetzt.

 

73% der Bürger/innen lehnen Ladenöffnung am Sonntag ab

Mit großer Freude hat die Katholische Arbeitnehmer-Bewegung (KAB) der Erzdiözese Freiburg das Ergebnis der Umfrage von Infratest dimap, die im Auftrag der Tageszeitung Die Welt durchgeführt wurde, zur Kenntnis genommen, dass sich 73 Prozent der Befragten gegen eine normale Ladenöffnung am Sonntag aussprechen.

 

Kampf der Arbeiterklasse und Gegrüßet seist du Maria

Die spanische KAB - HOAC nahm aktiv an den Demonstrationen und dem 40-tägigen Marsch der Minenarbeiter aus Galicien und Leon nach Madrid teil. E viva la lucha de la class obrera skandierten die Frauen und Männer der spanischen KAB. Bereits am Vortag haben eine halbe Million Menschen demonstriert und auch bei Marsch zum Wirtschaftsministerium waren ebenso viele Menschen dabei.

 

Arbeit braucht Würde – 6. Kurpfälzer Sozialtage

Vom 11.-25. November 2012 finden die 6. Kurpfälzer Sozialtage in der Metropolregion Rhein-Neckar statt. Das Leitthema der diesjährigen Sozialtage lautet: Arbeit braucht Würde: - Gute Arbeit: Gerecht – solidarisch - nachhaltig –

 

47. Intern. Bodenseetagung - Raus aus der Wachstumsfalle

Eine sehr gelungene Veranstaltung resümierten viele der 70 TeilnehmerInnen der 47. Internationalen Bodenseetagung

 

Europäische KAB wirkt beim EUROPARAT in Strasbourg mit

Auf Initiative von KAB-Diözesansekretär Otto Meier und unter Vorbereitung von Wilfried Wienen, KAB-Bildungsreferent Köln und Marc Michiels, EBCA-Koordinator aus Brüssel hat die EBCA - Europäische Newegung Christlicher Arbeitnehmerorganisationen der Partizipativstatus im Forum der Nichtregierungsorgani-sationen des Europarats erhalten.

 

Klausur der KAB-Ortenau: Der Geist, der uns bewegt...

Fast 20 Verantwortliche der KAB Ortenau trafen sich zur Klausur im Schönstattheim Marienfried in Offenburg. An zwei tagen informierten sich die KABlerInnen, reflektieren und planten für die Zukunft. Die Referenten Patrik Schneider, Achern und Günter Berkmann gaben wichtige Impulse für die künftige Arbeit.

 

47. Internationale KAB-Bodenseetagung am Samstag in Konstanz

Raus aus der Wachstumsfalle: Mitglieder der Katholischen Arbeitnehmer-Bewegung (KAB) und Gäste rund um den Bodensee treffen sich am kommenden Samstag im Konzil in Konstanz zur 47. Internationalen KAB-Bodenseetagung.

 

KAB hilft: DORIS-Beschäfigte erhalten Betriebsrente

Schöpflin-Insolvenz wirkt immer noch nach. Rat und Hilfe durch die KAB haben die ehem. Beschäftigten der Fa. DORIS in Herbolzheim erfahren, auch wenn sie (noch) keine KAB-Mitglieder sind. Albrecht Künstle, stv. KAB-Bezirksvorsitzender hat nicht locker gelassen und mit Leidenschaft und exzellentem Fachwissen die Betroffenen informiert und überzeugt, das sie vor dem Arbeitsgericht klagen, mit Erfolg.

 

KAB an die Schleckerfrauen: Allein Dein Leben zählt

KAB-Sekretär und ANP-Referent Bernhard Renz hat sich ein weiteres Mal mit den Schlecker-Mitarbeitern/innen getroffen und eine Mut-mach-Botschaft übergeben.

 

KAB auf vielen DGB-Maiveranstaltungen vertreten

KAB - eine starke Gemeinschaft: Mit Infoständen, Schwenkfahnen und Informationen waren viele KABler/innen auf den Maiveranstaltungen vertreten. Sehr gut besuchte ökumenische Gottesdienste wurden zusammen mit dem KDA/EAN gestaltet.

 

KAB-Landesarbeitsgem. bei Sozialministerin Altpeter

Ministerin Altpeter zeigte sich erstaunt, dass die KAB einen Mindestlohn von 9,70 Euro fordert. Weitere Themen waren die Situation in der Pflege, die Untersuchung über die Armut in BW und das Arbeitsmarktprogramm.

 

KAB dabei: Glockengeläut übertönt Neo-Nazi-Parolen

Aufmarsch der NPD im Keime erstickt / Mannheimer blockieren Aufmarsch – KAB-Verantwortliche unterstützten Blockade

 

KAB beim Katholikentag: Arbeit im Quadrat

KAB und Arbeitnehmerseelsorge setzen Schwerpunkt während des Katholikentages

 

Die neue Beilage für den KAB-Impuls ist erschienen

Rechtzeitig zum 1. Mai ist die neue Beilage Baden-Württemberg des KAB-Impul erschienen. Diese wird der Ausgabe Juni/Juli beigeheftet werden.

 

Arbeit im Quadrat auf dem 98. Katholikentag

Den Aufbruch in der katholischen Kirche Deutschlands will die KAB gemeinsam mit der Betriebsseelsorge/Arbeitnehmer-Pastoral auf dem 98. Katholikentag in Mannheim mitgestalten. Zum ersten Mal wird es einen ständigen Treffpunkt für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer während des Katholikentages geben.

 

Christliche Sozialethik ist gemeinsame Wertegrundlage

Die Diözesanvorstände der KAB Freiburg und Rottenburg-Stuttgart trafen sich mit der SPD-Landesspitze. Landesvorsitzender Nils Schmid SPD und Fraktionsvorsitzender Claus Schmiedel hatten mit einigen Abgeordneten und Referenten zum Gespräch eingeladen.

 

Aus Cusco/Peru: Für eine reflektierende, weltoffene Kirche

KARINA THAIS BERNAL YÁBAR von der MTC (KAB) Cusco schreibt uns ihre Gedanken zur Karwoche 2012 am 10. 4. 2012. Sie plädiert für eine horizontal, auf die Bevölkerung ausgerichtete Kirche im Gegensatz zur vertikalen, römischen und caritativen Kirche.

 

Rom: Begegnung mit Religion und Geschichte

88 Frauen und Männer aus dem Erbistum Freiburg besuchten im März Rom. Schon beim Angelus-Gebet am Sonntag schickte der Papst persönliche Grüße an die KAB-Pilgerinnen und Pilger. Auch Erzbischof Dr. Robert Zollitsch war überrascht, eine so große KAB-Reiseschaar in Rom auf dem Petersplatz anzutreffen.

 

Pflegereform darf nicht zum Pflegefall werden

Gemeinsam mit dem DGB und weiteren Sozialverbänden veranstaltet die KAB am heutigen Dienstag in Stuttgart eine Fachtagung im Rahmen des Bündnisses "Köpfe gegen Kopfpauschale".

 

Schlecker: Hoffnung ist Mut und Wut

Gemeinsame ERKLÄRUNG der Katholischen Arbeitnehemr-Beweung (KAB), Arbeitnehmerseelsorge, der ean Ev. Arbeitnehmerschaft und zum Schleckertag am 8.3.12. Informationsstand der KAB zusammen mit ver.di und Schlecker-Beschäftigten.

 

Peru: Morddrohung gegen Erzbischof Barreto

Mit großer Betroffenheit hat die Vorsitzende des Ausschusses Internationales, Elisabeth Boßlet, die Nachricht aufgenommen, dass Erzbisch Barreto und seine Mitarbeiter massiven Drohung ausgesetzt ist. In vielen Briefen an die Europaparlamentarierer hat sie gemeinsam mit dem KAB-Diözesanvorstand gegen das Freihandelsankommen EU-Peru protestiert, weil die KAB befürchtet, dass dieses Abkommen den ausländischen Kapitalgesellschaften ein ungehinderte, gegen Mensch und Umwelt gerichtete, Rohstoffausbeutung ermöglicht.

 

Rechte für Migrantinnen - Solidarität mit Schlecker-Frauen

Arbeitsrechte für Migrantinnen auch im grauen Pflegemarkt müssen umgesetzt werden. Am Internationalen Frauentag gilt die Solidarität besonders den von der Schließungs- und Entlassungswelle bedrohten Schlecker-Frauen. Erklärung der Welt-KAB

 

Bezirksverbandstag Mannheim bestätigt Vorstand

Im Mittelpunkt des Bezirksverbandstages stand aber die inhaltliche Ausrichtung. Das Leitthema der nächsten vier Jahre lautet Nachhaltig leben & arbeiten.

 

Zum Gedenken an die Opfer der Nazimorde

Die KAB Diözesanverband Freiburg gedenkt an die Opfer der Nazimorde besonders auch der hinterbliebenen Familienmitglieder, Freunde und ArbeitskollegenInnen. Die Rede von DGB-Landesvorsitzender Nikolaus Landgraf finden sie hier:

 

Bezirkstag der KAB Bezirk Heidelberg in St. Leon Rot

Fair teilen statt sozial spalten - Bezirkstag. Bezirksvorsitzender Raimund Mack kritisiert, dass in unserer Gesellschaft nur Profit regiert.Die Schere zwischen Reichen und Armen habe sich immer weiter geöffnet.

 

Das neue INFOR der WBCA ist erschienen

Die Weltbewegung Christlicher Arbeitnehmer WBCA hat ein neues INFOR mit interessanten Berichten erstellt. Download hier:

 

Rosa Pacheco ist neue Vorsitzende der MTC Peru

Am vergangenen Wochenende ist Rosa Pacheco aus Caraballo/Lima zur neuen Presidenta der MTC - Movimiento de Trabajadores Cristianos in Peru gewählt worde. Sie ist der KAB Freiburg seit Beginn der Partnerschaft in den 80er Jahren wohl bekannt. Die Asamblea Nacional wurde erst möglich, nachdem das Weltnotwerk und die KAB Freiburg die finanziellen Mittel bereitgestellt haben. Dieses Geld ist sehr gut angelegt und wird viele Früchte bringen.

 

Geld regiert die Welt. Wer regiert das Geld?

Auf 92 Seiten erklärt Ihnen Wolfgang Kessler, Chefredakteur bei Publik Forum, sehr verständlich. wie es zur Finanzkrise kam.

 

Sabah, Ägypten: Wir haben keine Angst mehr vor dem Tod

Otto Meier hat Sabah Ekandar, KABlerin aus Ägypten beim Internationalen Rat der WBCA - Weltbewegung Christlicher Arbeitnehmer getroffen. Ein Bericht und das Inverview finden Sie hier:

 

Bistumshauptstadt bleibt Verkaufssonntagsfrei

Ein großes Bündnis aus ver.di, DGB, KAB, SPD, Betriebsräten/innen, Linke Liste, KDA, EAN hat mit Unterstützung des ev. und kath. Stadtdekanats den erneuten Versuch in Freiburg einen verkaufsoffenen Sonntag einzuführen, verhindert. Peinlich bei der öffentlichen Diskussion und bei der Debatte im Stadtrat war, dass immer auf eine angebliche Zusage aus dem Ordinariat Bezug genommen wurde.

 

WBCA Internationaler Rat tagte in Wezemaal b. Brüssel

Die Vorbereitung der Generalversammlung vom 17.-24. Juli 2013 in Haltern stand im Mittelpunkt der Sitzung des Internationalen Rates. Diözesansekretär Otto Meier ist einer der drei Vertreter aus Europa im Rat.

 

MTC (KAB) Peru trifft Erzbischof Zollitsch in Lima

Im Rahmen der Feierlichkeiten zu 25 Jahre Partnerschaft der Kirchen Perus und Freiburg am 4.12.2011 in Lima kam es auch zu einem Treffen mit den MTC-Verantwortlichen.

 

Bundeskanzlerin bei der Transaktionssteuer unterstützen

Auf der Website des Bundeskanzleramts ist im Bereich "Zukunftsdialog" seit gestern die Frage eingestellt, ob eine Finanztransaktionssteuer eine gute Sache ist und die FDP ihre Blockade....

 

Pflegestillstand beenden!

Die KAB lädt gemeinsam mit den Partnern im Bündnis "Köpfe gegen Kopfpauschale" am 13. März 2012 zu einer pflegepolitischen Veranstaltung in das Gewerkschaftshaus nach Stuttgart ein. Unter dem Motto: „PflegeStillstand beenden! Solidarische Lösungen finden“ diskutieren Fachleute über erforderliche Reformen in der Pflegeversicherung.

 

EU-Strategie 2020 - Seminar in Rumänien

Albrecht Künstle, stv. KAB-Bezirksvorsitzender aus Herbolzheim bei Freiburg nahm am Europaseminar des EZA in Rumänien teil. Im Mittelpunkt stand doe Umsetzung der Europa 2020-Strategie. Bis zum Jahre 2020 sollen 75% der 20 bis 64jährigen in der EU eine Beschäftigung haben, das ist ein Kernziel dieser Strategie.

 

Mons. Piñeiro neuer Vorsitzender d.peruan. Bischofskonferenz

Mit großer Freude hat die KAB die Nachricht über die Wahl von Mons. Salvador Piñeiro, Bischof von Ayacucho und großer Förderer der Partnerschaft zwischen der Kirche von Peru und dem Erzbistum Freiburg, zum neuen Vorsitzender der peruanischen Bischofskon-ferenz aufgenommen.

 

Verkaufsoffener Sonntag in Freiburg vorerst verhindert

CDU-Bürgermeister Neideck, Freiburg hat sich mächtig engagiert, in Freiburg einen ersten verkaufsoffenen Sonntag zu etablieren. Gemeinsam mit einigen großen Einzelhändler wollte er den Papstbesuch nutzen, um den entgangenen Umsatz in den heiligen Sonntag einzutauschen. Ein breites Aktionsbündnis aus DGB, ver.di, ean, KDA, SPD, Unabhängige Listen, Arbeitnehmerseelsorge und KAB hat dies vorerst verhindert.

 

KAB: Erhöhung des Renteneintrittsalters aussetzen

Der KAB-Bezirksverband Freiburg hat sich auf seiner jüngsten SItzung gegen die Erhöhung des Renteneintrittsalters ausgesprochen. Das deutsche „Europa-Rekord-Rentenalter“ sei sozialpolitisch verfehlt und finanziell unnötig.

 

KAB solidarisch mit NYCOMED-Beschäftigten in Konstanz

Vor einer Woche schlug die schon lange befürchtete Nachricht in Konstanz ein: der Japanische Pharmakonzern TAKEDA, der erst im vergangenen Jahr das Unternehmen für 9,6 Milliarden Euro gekauft hat, will den Standort Konstanz fast kpl. schließen. 700 Arbeits-plätze sind gefährdet.

 

Homepage Sozialtage Südbaden ist online

In drei WOchen, am 13. November 2011, werden die Sozialtage Südbaden eröffnet. Die Beschreibung für alle 14 Veranstaltungen finden Sie auf www.sozialtage-suedbaden.de Den Link finden Sie hier:

 

KAB unterstützt „Occupy-Bewegung“

Der KAB-Diözesanvorstand hat auf seiner jüngsten Sitzung den Aufruf der KAB Deutschland unterstützt, dass sich die Mitglieder an den bundesweiten Protesten gegen eine unverantwortliche Finanzpolitik der Banken und der Politik beteiligen sollen. Die beiden Mannheimer KAB-Vertreter Reinhard Siegel und Ulf Bergemann nahmen an den Protesten in Frankfurt teil. Diözesansekretär Otto Meier, Freiburg, gab ein Interview im Kirchenradio.

 

KAB-Besinnungstag im Kloster Messelhausen

Gott finden in allen Dingen ist nur für Glaubende möglich Frauen und Männer der KAB Bezirk Main-Tauber trafen sich mit KAB-Bezirkspräses P. Burghard Weghaus SJ, um sich auf die Spuren der Spiritualität des Hl. Ignatius v.Loyola zu begeben.

 

Nicht über meinen Kopf - Köpfe gegen Kopfpauschale

Diözesansekretär Ulf Bergemann nahm an der Anhörung im Petitionsausschuss des Bundestages in Berlin teil.

 

Betriebsräteseminar in Lenzkirch erfolgreich stattgefunden

11 Betriebsräte/innen haben sich beim Seminar der KAB Betriebsverfassungsrecht II 3 Tage weitergebildet. Fachanwalt für Arbeitsrecht und KAB-Mitglied Michael Wirlitsch hat engagiert über die BetrVG-Paragrafen referiert.

 

Gesellschaftliche Spaltung umkehren

Ursula Engelen-Kefer beim Kurpfälzer Dialog der KAB Mannheim.

 

Bezirkstag in Mannheim

Vielfaches Engagement Positive Bilanz – Rückblick und Ausblick auf Sozialwahl. Am vergangenen Samstag hat der Bezirkstag im Ignatiussaal stattgefunden.

 

Oasenwochenende: Das Geheimnis des Stehauf-Menschen

14 Frauen und 7 Männer gingen der Frage nach, wie man auch im Negativen das Positive entdecken kann und man trotz Schwierigkeiten im Leben nicht die Zuversicht verliert.

 

KAB/IGBCE-Seminar in Oberkirch zum Thema "Soziale Sicherheit

Traditionell lädt die KAB und die Gewerkschaft IGBCE zu einer mehrtägigen Seniorenschulung ein. In diesem Jahr fand die Schulung vom 4.-6. April im Haus Marienfrieden in Oberkirch zum Thema "Soziale Sicherheit in einer globalisierten Wirtschaft" statt. Untertitel war "Herausforderung für Tarifpartner, Politik und Kirchen".

 

Arbeitnehmerempfang zum 1. Mai in Achern

Gemeinsam mit dem DGB-Ortskartell hat Patrik Schneider, Mitglied im Vorstand der KAB-Freiburg und Vorsitzender des Sachbereichsausschusses Grundsatzfragen, einen Arbeitnehmerempfang organisiert.

 

KAB-Lörrach präsentiert Ausstellung Gute Arbeit

Die KAB-Ortsgruppe Lörrach nutzte den !. Mai am vergangen Sonntag um den Gottesdienst entsprechend mit Texten zu gestalten und gleichzeitig zur Vernissage der Ausstellung "Gute Arbeit" einzuladen, die noch bis zum 8. Mai in der Kirche St. Peter gezeigt wird.

 

KAB am 1. Mai bei den DGB-Maikundgebungen

Ein Mindestlohn von 9,20 Euro ist das Mindeste, das Arbeit- nehmer/innen für Gute Arbeit erhalten müssen, um ein Gutes Leben für sich und ihre Familien finanzieren zu können. Dies ist die Kernforderung der KAB zum 1. Mai. Verantwortliche und Mitglieder der KAB waren an fast allen DGB-Kundgebungen im Badischen aktiv beteiligt.

 

Präses Klaus Frey und U. Bergemann wurden vom Papst begrüßt

Zum zehnten Mal seit dem Pontifikat von Papst Benedikt XVI. sind Pilger der KAB aus der Erzdiözese Freiburg und darüber hinaus Ende März zu einer Wallfahrt nach Rom aufgebrochen und kehrten nun mit bleibenden Eindrücken zurück.

 

Bezirk Main-Tauber wählte neuen Vorstand

Zusammen mit der Festveranstaltung 50 Jahre KAB Bezirk Main-Tauber wurde auch der Bezirkstag abgehalten, der einen neuen Bezirksvorstand wählte.

 

Europapolitik live im Parlament Strasbourg

Diözesansekretär Otto Meier konnte 55 Teilnehmer aus dem Bezirk Freiburg zur Fahrt in Europaparlament in Strasbourg begrüßen. Peter Simon MdEP aus Mannheim hat die Reisgruppe im Parlament empfangen.

 

22 Jahre Brillenprojekt in Lima

Mit großer Begeisterung berichtete der Vorsitzende des Brillenprojektes SOMAT, Jürgen Huber, von der Feier zum Jubiläum.

 

Wählen gehen - Podiumsdiskussion der KAB in Lörrach

Der KAB Ortsverband Lörrach unter Leitung von Alfred Fritz und Toni Latsch-Gulde veranstaltete in Zusammenarbeit mir der Kolpingfamilie eine der wenigen Podiumsdiskussionen im Wahlkreis Lörrach-Mülheim.

 

Bessere Anerkennung von Frauenarbeit

Die strukturelle Diskriminierung von Frauen muss nach 100 Jahren Kampf für die Gleichberechtigung der Frauen endlich überwunden werden. Dies fordert Maria Baur, Diözesanvorsitzende der KAB Freiburg zum morgigen Equal-Pay-Day.

 

Beschäftigten-Datenschutz stärken und nicht abbauen

Die KAB verfolgt nach wie vor das Ziel einen eigenständigen Arbeitnehmer-Datenschutz zu schaffen.

 

10. Romwallfahrt der KAB im Pontifikat Benedikt XVI

72 Frauen und Männer der Diözese vom 21.-28. März unterwegs in Rom

 

Reaktorkatastrophen Japan demonstrieren Unbeherrschbarkeit

Die KAB Diözesanverband Freiburg hat sich eindeutig gegen die Laufzeitverlängerung der Atomkraftwerke ausgesprochen. Seit Jahren bestehen besondere Verbindungen mit den Elektrizitätswerken Schönau insbesondere mit deren Geschäftsführerin Ursula Sladek und ihrem Mann, die Mitglied in der KAB sind. Gerne veröffentlichen wir die Presseerklärung.

 

KAB Ägyptens auf dem Tahrirplatz aktiv

Otto Meier traf bei der Sitzung des Internationalen Rates der WBCA die Vorsitzende der ACO (KAB) Ägyptens, Sabah Eskandard. Im Interview erzählt sie über die Revolution und ihren zweiwöchigen Kampf auf dem Tahrirplatz.

 

Frauen sind in der WBCA international vernetzt

Frauen feiern am 8. März welweit, auch in der Weltbewegung Christlicher ArbeitnehmerInnen WBCA. Der Internationale Frauentag soll deutlich machen, dass sich Frauen gemeinsam mit den Männern in der Welt für mehr Demokratie und Gerechtigkeit einsetzen. Die Erklärung der WBCA und die neuesten Berichte aus der Welbewegung im INFOR finden sie hier:

 

"Dioxin" auch im Pflege- und Gesundheitsbereich

KAB-Diözesanvorstand fordert von Politik bessere Rahmenbedingungen im Pflege-, Gesundheits- und Sozialbereich

 

100.000 haben Atomstrom abgeschaltet

und die atomstromfreie Energie der Elektrizitätswerke Schönau gebucht. Warum ist das der KAB eine Meldung wert? Lesen Sie weiter...

 

KAB-Impuls Beilage Baden-Württemberg

Die neueste Ausgabe der KAB-IMPULS-Beilage Baden-Württemberg ist fertig und kann hier gelesen werden.

 

Papst empfängt Vertreter der KAB Mannheim/Freiburg

KAB-Diözesansekretär Ulf Bergemann dankt für Sozialenzyklika Ende März fuhr die KAB Rhein-Neckar mit 71 TeilnehmerInnen zu einer Wallfahrt nach Rom.

 

Dir Krise und die Kirchen

Am 26. und 27. März 2010 fand in Freiburg eine trinationale ökumenische Studientagung zum Thema: Die Krise - und die Kirchen? statt. Während dieser Tagung wurde von den Teilnehmerinnen und Teilnehmern in verschiedenen Arbeitsgruppen eine Abschlußerklärung erarbeitet, welche sich gleichermaßen an die Kirchen und an die Öffentlichkeit wendet.

 

Die Kleinen hängt man und die Großen lässt man laufen

In weiten Teilen der Bevölkerung sind die jüngst bekannt gewordenen Bagatell-Kündigungen auf Unverständnis, Ablehnung und Protest gestoßen. Der Sachbereichausschuss Grundsatzfragen der Katholischen Arbeitnehmer-Bewegung (KAB) Diözesanverband Freiburg verlangt die Verbesserung des gesetzlichen Kündigungsschutzes bei Bagatelldelikten und wird einen entsprechenden Antrag an den Diözesanverbandstag 19./20. Juni 2010 in Tauberbischofsheim richten.

 

Internationaler Tag des freien Sonntags am 3. März

Verfassungswidrige Verkaufssonntage stoppen Der 3. März erinnert an den historisch ersten staatlichen Sonntagsschutz unter Kaiser Konstantin.

 

KAB-Mitglied Nikolaus Landgraf wird neuer DGB-Chef in BaWü

Anlässlich der gestrigen Verabschiedung des DGB-Landesbe-zirksvorsitzen Rainer Bliesener konnte KAB-Diözesansekretär Otto Meier auch mit dem designierten Nachfolger Nikolaus Landgraf, KAB-Mitglied aus Neu-Ulm sprechen.

 

Die KAB und die Tragödie in Port au Prince, Haiti

Die Menschheit wurde am 13.01.2010 wieder einmal wachge-rüttelt durch das Erdbeben in Haiti: es hat tausende von Menschenleben gefordert, tausende von Obdachlosen, die Infrastruktur ist schwer beschädigt. Nationale und internationale Solidarität muss aufgrund der unzähligen Opfer rasch bekundet werden.

 

Der Ökonomisierung des Lebens werden Grenzen gesetzt!

KAB begrüßt das Urteil des Bundesverfassungsgerichts und blickt mit Stolz auf einen 25-jährigen Kampf für den arbeitsfreien Sonntag. So dürfen „bloße wirtschaftliche Interessen von Verkaufsstelleninhabern und alltägliche Erwerbsinteressen der Käufer“ nicht als Begründung für die Genehmigung von verkaufsoffenen Sonntagen herangezogen werden.

 

Sozialtage Südbaden sind sehr erfolgreich gestartet

Nach vier Verstanstaltungen können die Verantwortlich mit Stolz feststellen, dass das Interesse an den einzelnen Angeboten außerordentlich hoch ist. Die KAB präsentiert sich als kirchlicher Verband, der mit dem Themenfeld "Soziale Gerechtigkeit" viele Menschen anspricht.

 

Wunder muss man ausprobieren - 2. Sozialtage Südbaden

Zweite Sozialtage Südbaden wurden eröffnet Gerechtigkeit herrscht dann in unserer Gesellschaft, wenn alle Menschen einen Platz gefunden haben, an dem sie gebraucht werden

 

Familienstudienreise ins Zentrum der Macht

Mit bleibenden Eindrücken sind insgesamt 41 Frauen, Männer und Kinder von einer Familienstudienreise der Katholischen Arbeitnehmer-Bewegung (KAB) der Region Rhein-Neckar aus Berlin zurückgekehrt.

 

In welcher Gesellschaft wollen wir leben?

Mannheim: Bei der jüngsten Veranstatlung des „Kurpfälzer Dialog“, den die Katholische Arbeitnehmer-Bewegung (KAB) durchführt, konnte Bezirksvorsitzender Reinhard Siegel den ehemaligen Ministerpräsidenten von Rheinland-Pfalz und Thüringen Dr. Bernhard Vogel (CDU) und Jesuitenpater Dr. Friedhelm Hengsbach zur Dialogrunde zum Thema „Christen gestalten Politik – Auswege aus der Finanz- und Wirtschafts-krise?“ inSt. Konrad in Mannheim-Casterfeld begrüßen.

 

Bundesverdienstmedaille für Karl-Heinz Schweizer

Nächstenliebe ist seine Triebfeder Zur ,,Verleihung der Verdienstmedaille des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland" an Karl-Heinz Schweizer konnte Bürgermeister Alexander Eger neben vielen Gästen auch KAB-Diözesanvorsitzende Maria Baur, Diözesansekretär Otto Meier und Uwe Terhorst, Referent für Arbeitnehmerseelsorge willkommen heißen.

 

10 Jahre Mobbing-Beratungstelefon Freiburg

Der Kirchliche Dienst in der Arbeitswelt der evangelischen Landeskirche Baden (KDA), der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) und die Katholische Arbeitnehmer-Bewegung (KAB) sind Träger des Beratungstelefons, finanzieren paritätisch die jährlichen Kosten und motivieren Menschen, sich als BeraterInnen zur Verfügung zu stellen.

 

Koalitionsvertrag: Belastungen für Arbeitnehmer und Rentner

Koalitionsvertrag verbiegt das Leitbild der sozialen Marktwirtschaft neoliberal. Marktwirtschaft ist nur dann sozial, wenn sie Solidarität fördert (Pater Oswald von Nell-Breuning). Der Koalitionsvertrag zwischen CDU und FDP verbiegt aber das Leitbild der „Sozialen Marktwirtschaft“ neoliberal. Dies gleicht einem Etikettenschwindel, wie Prof. Dr. Herbert Schweizer, Diözesanvorsitzender der Katholischen Arbeitnehmer-Bewegung aus dem Erzbistum Freiburg, bedauert.

 

Rentensockel wird in den Koalitionsverhandlungen diskutiert

Endlich haben die Regierungsverantwortlichen erkannt, dass die Rente für viele Menschen schon jetzt nicht zum Leben reicht. Arbeits- und Sozialminister (NRW) Laumann hat deshalb einen Sockel für die Rente gefordert und dieser soll Bestandteil des Koalitionsvertrages werden. In einer Podiumsdiskussion der KAB Waldkirch zu den Bundestagswahlen haben alle anwesenden Kandidaten ähnliche Positiionen vertreten, außer der FDP-Vertreter.

 

Moderne Zeiten in der Arbeitswelt - Seminar Gute Arbeit

Im Liborihof in Todtmoss trafen sich 25 Betriebsräte/innen, Vertrauensleute und Verantwortliche aus KAB und Gewerkschaften, um ab drei Tagen das Thema GUTE ARBEIT zu beleuchten.

 

Rosinenpicker Private Kranken- versicherungen haben verloren

Auch die Privaten Krankenversicherer sind verpflichtet, jedem Bürger einen Basistarif anzubieten. Die Rosinenpickerei, dass sie nur junge, gesunde und gutverdienende Mitglieder in der Krankenversicherung aufnehmen ist nun höchst richterlich durch das Bundesverfassungsgericht beendet worden.

 

KandidatInnen Europawahl antworten der KAB-LAG

Die KAB-Landesarbeitsgemeinschaft (LAG) hat die Erklärung zu den Europawahlen allen Kandidaten/innen mit der Bitte um Stellungnahme zugesandt. Die Antworten finden Sie hier:

 

Weihbischof Rainer Klug besuchte Menschen am Arbeitsplatz

Was bewegt die Menschen derzeit am meisten? Diese Frage stellte sich der Freiburger Weihbischof Rainer Klug, als er auf Einladung des Referates Arbeitnehmerseelsorge und der KAB einen Mannheimer Betrieb und eine Behörde besuchte.

 

"Luxusgut" Klaus Frey 65 Jahre

Unser KAB-Diözesanpräses feierte am 15.2. seinen 65. Geburtstag. Die PGR-Vorsitzende, Frau Fehrenbach, gratulierte ihm im Gottesdienst mit den Worten: Wir sind uns bewußt, dass wir mit Ihnen Herr Frey ein Luxusgut haben.

 

Sonntagsschutz auch in der EU-Arbeitszeitrichtlinie

KABler/innen demonstrierten gemeinsam mit Gewerkschaftern am 16.12.2008 in Strasbourg für ein soziales Europa.

 

Wir brauchen das Sozialticket in Freiburg

KAB engagiert sich in einem starken Netzwerk Was in anderen Städten und Regionen möglich ist, werden wir auch für Freiburg und die Regio weiter fordern und möglichst bald durchsetzen, so Jack Förster, ehem. KAB-Bezirkssekretär bei der Veranstaltung im November.

 

Solidarität mit den Beschäftigten von H.C. Starck

KAB-Bezirk Hochrhein aktiv gegen den geplanten Stellenabbau Mit einer großen Delegation und deutlich sichtbar mit vielen KAB-Fahnen demonstrierte die KABlerinnen und KABler gegen den geplanten Personalabbau.

 

KAB Bezirk Heidelberg besuchte Marokko

Eine Gruppe von 28 Personen, vorwiegend aus dem Raum Karlsruhe - Heidelberg - Mannheim, machte sich, geführt von Irma und Karl-Heinz Schweizer, auf den Weg, Marokko kennen zu lernen.

 

Norbert Blüm: Christliche Soziallehre gefragt wie nie zuvor

Erzbischof Robert Zollitsch und der frühere Bundesarbeitsminister Norbert Blüm (CDU) haben am 9. November 2008 die 4. Kurpfälzer Sozialtage in Mannheim eröffnet.

 

4. Kurpfälzer Sozialtage in der Metropolregion

Veranstaltungsreihe befasst sich mit Ethik und Moral in Wirtschaft und Gesellschaft

 

Finanzkrise: Die Bereicherungspartys gingen abrupt zu Ende

Mit dem Brief Krisenzeiten sind Erkenntniszeiten hat uns die Landesbezirksleiterin von ver.di, Leni Breymaier, aus der Seele gesprochen. Wir könnten mit etwas Schadenfreude zusehen, wie die Zocker ihr Geld verlieren, wenn nicht wir es wären, die die Suppe auslöffeln müssen.

 

KAB-Diözesanausschuss fordert Erhöhung der Hartz-IV-Sätze

Die Delegierten des Diözesanverbandsausschusses besuchten vor der Sitzung die Progress-Werke Oberkirch. Markus Keßner wurde als KAB-Bezirksskretät verabschiedet. Dr. Michael Schäfers, Leiter des KAB-Grundsatzreferats, Köln refererierte über das Jahresthema: "Leben und Arbeiten in Europa - Soziale Gerechtigkeit - weltweit"

 

3 Familien gewinnen Urlaub in Südfrankreich

Die Familienfragebogenaktion wurde mit der Verlosung von drei Ferienaufenthalten in Südfrankreich abgeschlossen. Ergebnisse der Umfrag in Haslach wurden beim zentralen Aktionstag des Ortenauer Bündisses für Familien vorgestellt.

 

Michael Herzog ist 30 Jahre KAB-Sekretär

Flagge zeigen ist und war für Michael Herzog immer oberstes Ziel. "Die Menschen sollen sehen, dass die Kirche sie nicht im Stick läßt," so Herzog. Der KAB-Diözesanvorstand gratuliert Koll. Herzog herzlich zu diesem Jubiläum.

 

Michael Wirlitsch ist neuer Vorsitzender der ASJ

KAB-Mitglied Michael Wirlitsch ist zum neuen Vorsitzenden der Arbeitsgemeinschaft der Juristinnen und Juristen (ASJ) in der SPD Baden-Württemberg gewählt worden.

 

Gerhard Gerner ist verstorben

Betroffen und bewegt geben wir zur Kenntnis, dass unser ehemaliger KAB-Diözesanverbands-, Bezirks- und Ehrenvorsitzender Gerhard Gerner verstorben ist.

 

Empfang für Betriebs- und Personalräte

Wer voll erwerbstätig ist, soll von seinem Verdienst leben können! Über 170 Betriebs- und Personalräte sind zum Empfang des Freiburger Erzbischofs Dr. Robert Zollitsch ins Collegium Borromaeum nach Freiburg gekommen.

 

Mannheimer KAB vom Papst gegrüßt!

Mit vielen positiven Eindrücken kamen die 36 Frauen und Männer von der fünften KAB-Wallfahrt nach Rom zurück.

 

Vom (Früh-)Judentum zum (Ur-)Christentum

Das religiöse Seminar mit Prof. Dr. Alwin Renker stieß auf eine sehr große Resonanz.

 

Familienbildungsseminar „Wie redest du mit mir?“

Zu einem erneuten Wochenende für Familien hatte die KAB-Hochrhein vom 14. bis 16. März 2008 in den auf 1100 m liegenden Liborihof nach Todtmoos eingeladen.

 

KAB: Neue Perspektiven gegen Armut

Die weltweite Bekämpfung der Armut in Europa ist das drängendste Problem für Europa. Dies wurde bei einer Informationsveranstaltung der Katholischen Arbeitnehmer-Bewegung im Erzbistum Freiburg deutlich. Gemeinsam mit Europapolitikern und der KAB-Bundesleitung starteten sie den Auftakt zur Aktionsdekade für ein sozial gerechtes Europa am EU-Parlament in Strasbourg.

 

Poststreik: KAB Freiburg sagt Unterstützung zu

KAB-Diözesanvorsitzender Prof. Dr. Herbert Schweizer und KAB-Diözesanpräses Klaus Frey erklären gegenüber Arnold Püschel, ver.di-Fachbereichsleiter 10 Baden-Württemberg, ihre Unterstützung zum drohenden Poststreik.

 

Oasenwochenende KAB-Bezirk Hochrhein

Meine verschiedenen Gesichter –wer bin ich? In guter Tradition fand das diesjährige Oasenwochenende, Veranstaltet von der KAB- Hochrhein, vom 7. bis 9. März 2008, auf dem „Liborihof“ in Todtmoos statt.

 

Weihbischof Paul Wehrle zum Betriebsbesuch in Wiesloch

KAB-Bezirksvorsitzender K.H. Schweizer begüßte Weihbischof Paul Wehrle sowohl in "seinem" ehemaligen Betrieb Fa. KS Gleitlager als auch im Beschäftigungs- und Qualifizierungsbetrieb BIWU e.V., den K.H. Schweizer mit aufgebaut und über 10 Jahre als Vorsitzender geführt hat.

 

MTC Peru wählt Segundo Franco Samamé aus Chiclayo

Die Asamblea Nacional - Nationalversammlung der MTC - Movimiento de Trabajadores Cristianos (KAB) Perus wählte am vergangenen Wochenende in Lima die neue Nationalleitung. Die KAB-Diözesanvorsitzende, Maria Baur aus Forst, hat in einem Grußwort die Delegierten gegrüßt und dem bisherigen Präsidenten Juan Churats für die gute und fruchtbare Zusammenarbeit gedankt. Joachim Herudek, KAB Deutschland, nahm an der Nationalversammlung teil und verlas das Grußwort. Vielen Dank.

 

Hildegard Graf und Reinhard Siegel wiedergewählt

Hildegard Graf und Reinhard Siegel wurden beim Bezirksverbandstag der KAB Mannheim erneut als Bezirksvorsitzende gewählt. KAB-Diözesanvorsitzender Prof. Dr. Schweizer aus Waldkirch nahm beim Bezirkstag und beim Empfang für die Interessenvertreter/innen teil. Der Vorsitzenden der Deutschen Bischofskonferenz, Dr. Robert Zollitsch, dankte der KAB ausdrücklich für ihren Einsatz für die Bewahrung des Sonntagsschutzes.

 

Information und Diskussion im Europaparlament Straßburg

Am 22. April gibt es in Straßburg Gelegenheit, mit Georg Hupfauer, Bundesvorsitzender der KAB, mit Arnold Püschel von VER.DI und Katrin Distler vom DGB sich zu Thema Europa und Interessenvertretung zu informieren und zu diskutieren. Abends sind Gespräche mit Europaabgeordneten geplant: zugesagt haben bis jetzt: Thomas Mann, MdeP, CDU; Jo Leinen, SPD; Czem Özdemir, Grüne; Sepp Kusstatscher, MdeP Südtirol, Grüne

 

Gewalt und Tode in Peru–Bundeskanzlerin Merkel reist im Mai

Die Bergbaupolitik der peruanischen Regierung dient ausländischen Investoren und bringt der Bevölkerung Zerstörung ihr Lebensgrundlagen und Armut. Die Mitglieder des Sachbeichsausschuss Internationales bitten die Bundeskanzlerin Frau Merkel während ihrer für Mai geplanten Reise nach Peru bei den Gesprächen gegen diese Politik zu protestieren.

 

Ökumenischer Gesprächskreis Kirche und Gewerkschaften

Für Mitglieder in Betriebs und Personalräten sowie Mitarbeitervertretungen und interessierte Arbeitnehmer/innen Vortrags- und Gesprächsabend Leben und Arbeiten in Europa – Soziale Gerechtigkeit jetzt! Mittwoch, 9. April 2008, 19:00 Uhr Wertheim-Wartberg

 

Fördern statt aussondern - „Bildung und Jugend“ als Thema

„Bildung und Jugend“ als Thema beim zweiten “Kurpfälzer Dialog” Auch so kann man über das Thema „Jugend und Bildung“ sprechen – angenehm sachlich, von Fachkompetenz geprägt und ohne Wahlkampfgetöse.

 

3. März - Internationaler Tag für den freien Sonntag

Ein Jahr Ladenöffnungsgesetz Baden-Württemberg Allianz für den freien Sonntag zieht negative Bilanz und fordert die Landesregierung auf, die Ausweitung der Ladenöffnungszeiten zurückzunehmen.

 

KAB gratuliert Erzbischof Dr. Robert Zollitsch

KAB-Vorstand schreibt: "Die Frauen und Männer des Diözesanverbandes der KAB gratulieren Ihnen zu Ihrer neuen zusätzlichen Aufgabe als Vorsitzender der Deutschen Bischofskonferenz.

 

Mobbing-Beratungstelefon Region Südbaden - Freiburg

Arbeit ist für die meisten Menschen Grundlage ihrer Lebensqualität, Lebenszufriedenheit und Ihrer persönlichen Entwicklung. Mobbing kehrt diese positiven Funktionen der Arbeit ins Gegenteil.

 

Studientag: Globalisierung gestalten am 31. Mai 2008

Wirtschaft, Entwicklung und Menschenrechte im 21. Jahrhundert Der Prozess der "Globalisierung" wird heute vielfach als unabänderlich und geradezu schicksalhaft wahrgenommen.

 

Spitzengespräch KAB und Bündnis 90 - Die Grünen

Die Lebensplanung wird für die Menschen zunehmend unsicher! Die Vorsitzenden der Katholischen Arbeitnehmer-Bewegung (KAB) und Vertreter/innen des Landes- und Fraktionsvorstands der Bündnis 90 – Die Grünen trafen sich zum Kontaktgespräch.

 

Gute Arbeit – gemeinsamer Schwerpunkt von IG Metall und KAB

Die Verwirklichung von Guter Arbeit stand im Mittelpunkt des Kontaktgesprächs zwischen der IG-Metall und der Katholischen Arbeitnehmer-Bewegung – KAB – in Baden-Württemberg.

 

KAB Baden-Württemberg: Gespräche im Sozialministerium

Die Reformierung der gesetzlichen Rentenversicherung und die Schaffung von Guter Arbeit standen im Vordergrund des Gesprächs mit Staatssekretär Hillebrand vom Sozialministerium.

 

25 Jahre KAB Gruppe St. Martin

Dankbar schaute die KAB-Gruppe St. Martin, Offenburg und viele Gäste aus der Ortenau mit einem Dankgottesdienst und einem anschließend Fest zurück auf die Gründungszeit vor 25 Jahren.

 

Aktionssonntag zum Thema „Christ sein“ in Mannheim-Lindenhof

KAB-Lindenhof lud den Bundestagsabgeordneten Dr. Gerhard Schick MdL, Bündnis 90-Die Grünen ein.

 

Bezirkstag des KAB Bezirksverbandes Heidelberg

Bild vom neuen Bezirksvorstand und Presseartikel der RNZ

 

Fotoalbum der KAB eingerichtet

Von aktuellen Veranstaltungen gibts jetzt Fotos hier zu sehen. Wenn Sie selbst Fotos haben, bitte an das Diözesanbüro oder an den Webmaster schicken.

 

Bezirkstag des KAB Bezirksverbandes Heidelberg

Die Delegierten des KAB-Bezirkstags Heidelberg wählten das Ehepaar Schweizer aus Rot erneut als Bezirksvorsitzende. Diözesansekretär Otto Meier referierte über das Thema: "Mindestlohn und Grundeinkommen können Armut und Ausgrenzung bekämpfen."

 

Neue Wege in der Theologenausbildung

Priesterseminar Collegium Borromaeum spielt mit Joseph Kardinal Cardijn. Am Sonntagmorgen, den 13. Januar empfing Regens Dr. Thomas Ochs drei Vertreter der CAJ. Umsetzung des Spiels beteiligt war.

 

Kehrt Vernunft zurück? - Sonntagsöffnung in Mannheim

Referat Arbeitnehmerseelsorge und KAB begrüßen Umdenken beim Thema „Sonntagsöffnungen“

 

Kinderarmut - politisch gemacht?

Im August 2007 lebten 1,9 Millionen Kinder in Haushalten, die Sozialleistungen beziehen, also arm sind. In einer Veranstaltung am Montag, 14.01.2008 um 19.00 Uhr im Jubez in Karlsruhe wird Prof. dr. F. Hengsbach SJ mit anderen Referenten die Frage diskutieren: Ist Kinderarmut politisch verursacht?

 

Gespräche im Staatsministerium Baden-Württemberg

KAB Diözesanvorstände aus Freiburg und Rottenburg- Stuttgart sprechen mit den Vertretern des Staatsministeriums über folgende Themenbereiche: Mindestlohn, Flexibiltäts- anforderungen, altersgerechte Arbeitsplätze, Leiharbeit, Qualifizierung und Mobbing. Zum Thema Mindestlohn gab es Differenzen und keine gemeinsame Meinung.

 

Aktionstag für den freien Sonntag

"Die Ruhe bewahren" - Internationaler Aktionstages zum Schutz des freien Sonntags am 3. März 2008

 

Post-Mindestlohn - Meilenstein für den sozialen Fortschritt

"Die Zustimmung des Bundesrates, das Arbeitnehmer- Entsendegesetz um die Branche der Briefdienstleistungen zu erweitern, ist ein Meilenstein des sozialen Fortschritts. Jetzt kann der tariflich vereinbarte Mindestlohn von 8 bis 9,80 Euro von Bundesarbeitsminister Olaf Scholz (SPD) für allgemein verbindlich erklärt werden. Jetzt muss der Mindestlohn auch für weitere Branchen kommen.

 

KAB-LAG und SPD-Landesvorsitzende Ute Vogt im Gespräch

Die Vorstände der KAB- Landesarbeitsgemeinschaft aus der Diözese Rottenburg-Stuttgart und der Erzdiözese Freiburg trafen sich am 14.12.2007 mit der SPD-Landesvorsitzenden Ute Vogt im Landtag.

 

Sozialtage Südbaden 29.11.2007 Predigt Landesbischof Fischer

Hier finden Sie die Predigt und den Gottesdienstverlauf der 4. Veranstaltung der Sozialtage Südbaden am 29.11.2007 in Weil am Rhein.

 

“Keine Angst vor der Macht” Kurpfälzer Dialog am 3.12.2007

„Kurpfälzer Dialog“ mit Dr. Gerhard Schick und Prof. Hans-Peter Schwöbel am 3.12.2007 in Mannheim eröffnet Das Referat Arbeitnehmerseelsorge und die Katholische Arbeitnehmer-Bewegung (KAB) in Mannheim eröffneten am gestrigen Abend mit den beiden Kurpfälzer Köpfen dem Bundestagsabgeordneten der Grünen Dr. Gerhard Schick und dem Kabarettisten Prof. Dr. Hans-Peter Schwöbel, in dem gut besuchten Haus der katholischen Kirche am Marktplatz die neue Veranstaltungsreihe „Kurpfälzer Dialog“.

 

Phantomschmerz Vollbeschäftigung!? 1.12.2007 Waldkirch

Der Einstieg in die Tätigkeitsgesellschaft eine Illusion? Sozialtage Südbaden am 1.12.2007 in Waldkirch Wie viel gute Absicht und ehrliches Bemühen ist von allen Regierungen der letzten Jahre in die Lösung des Problems der Massenarbeitslosigkeit und die Herstellung der Vollbeschäftigung investiert worden – ohne jeden Erfolg, so beschreibt das Programmheft das Thema der letzten Veranstaltung der Sozialtage Südbaden 2007.

 

Das Neue sozial denken? Bischöfe Wehrle und Fischer in Weil

Anni Singer, KAB-Ehrenvorsitzende, konnt fast 100 Zuhörerinnen und Zuhörer bei der 5. Veranstaltung der Sozialtage Südbaden in Weil am 29.11.2007 begrüßen. Die beiden Bischöfe Wehrle und Fischer waren sich einig, dass das Wirtschafts- und Sozialwort der beiden Kirchen "Für eine Zukunft in Solidarität und Gerechtigkeit" einiges bewirkt hat, auch wenn wir uns mehr gewünscht hätten.

 

Der Post-Mindestlohn kommt

Die KAB Erzdiözese Freiburg begrüßt die möglich gewordene Einigung beim Post-Mindestlohn. Die ver.di-Tarifkommission hatte zuvor der mit dem Arbeitgeberverband Postdienste (AGV) ausgehandelten Vereinbarung zur Beschränkung des Geltungsbereichs zugestimmt.

 

Eigentum verpflichtet - Sozialtage 25.11.2007 in Endingen

Eigentum ist wichtig, aber es ist auch sozialpflichtig Mit einer eindrucksvollen Predigt von Generalvikar Dr. Fridolin Keck im Gottesdienst wurde die 4. Veranstaltung der KAB-Sozialtage Südbaden in Endingen eröffnet.

 

Sr. Lea Ackermann am 21.11.2007 in Friesenheim

"Ein Staat ohne Gerechtigkeit ist nichts anderes als eine große Räuberbande" Sozialtage Südbaden am 21.11.2007 in Friesenheim. Sr. Lea Ackermann vom Verein SOLWODI und KAB-Bundesvorsitzende besprachen dieses Augustinuswort aus Sicht der Frauen vor über 135 Zuhörerinnen und Zuhörern.

 

KAB-Wallfahrer wieder aus Rom zurück

Über 300 TeilnehmerInnen waren seit 2005 mit der KAB auf Wallfahrt in dier Ewigen Stadt. Mit vielen positiven EIndrücken ging auch die vom 6.-11. November 2007 zu Ende.

 

Sozialtage Südbaden Ungerechtigkeit ist sozialer Sprengstoff

Mit einem Gottesdienst im Freiburger Münster hat Erzbischof Dr. Robert Zollitsch am Sonntag die „Sozialtage Südbaden“ eröffnet, die unter dem Leitwort stehen „Leben Arbeiten in Europa – Soziale Gerechtigkeit jetzt!“. Ziel der "Sozialtage Südbaden" der KAB sind Aufbrüche weg von derzeit gültigen Denkmustern, so die Badische Zeitung am 19.11.2007. In der anschl. Matinee im Stadttheater Freiburg diskutierten Dr. H.c. Wolfgang Thierse, Vizepräsident des Deutschen Bundestages und KAB-Bundesvorsitzender Georg Hupfauer über das Thema: "Es ist genug für alles da. Über die Notwendigkeit geschwisterlichen Teilens.

 

Diözesanverbandsausschuss tagt in Rastatt 9.-10.11. 2007

Die Delegierten der KAB Erzdiözese Freiburg treffen sich zum Diözesanverbandsaussschuss in Rastatt. Im Mittelpunkt der Beratungen steht der Studienteil mit der Referentin Frau Gillesen zum Thema: Leben und Arbeiten in EUROPA - Soziale Gerechtigkeit jetzt. Die Tagesordnung lautet:

 

Bundesverbandstag der KAB in Erfurt vom 19. -21. Oktober

Über zweihundert Delegierte aus 27 Diözesen Deutschlands trafen sich zum 13. Bundesverbandstag der KAB Deutschlands in Erfurt.

 

Berliner Erklärung zur Sozialen Selbstverwaltung der ACA

Die ACA (Arbeitsgemeinschaft Christlicher Arbeitnehmerorganisationen) hat sich am 29.9.07 in Berlin für den Erhalt der sozialen Selbstverwaltung ausgesprochen. Der Einfluss des Staates muss zurückgefahren und die Entscheidungskompetenz der sozialen Selbstverwaltung gestärkt werden.

 

Klare Positionen für ein soziales Europa

Bundesverbandstag der KAB: Die katholischen Arbeitnehmer fordern einen europäischen Mindestlohn, der mindestens die Höhe von 50 Prozent des jeweiligen nationalen Durchschnittslohns erreicht. Die KAB griff Arbeitgeberpräsident Dieter Hundt an, der sich gegen eine schnelle Umsetzung der Richtlinie zur Stärkung Eurobetriebsräte wandte.