KAB Diözesanverband Freiburg

24.04.2020

„Deutschland hat überzeugten Sozialpolitiker verloren!“

KAB würdigt CDU-Sozialpolitiker – 2008 und 2011 war Blüm zu Gast bei der KAB in Mannheim

Freiburg, 24.04.20. Die Katholische Arbeitnehmer-Bewegung trauert um Norbert Blüm.  „Mit dem Tod von Norbert Blüm verlieren wir eine wichtige Stimme im Kampf für soziale Gerechtigkeit in Deutschland und weltweit“, erklärten die KAB-Diözesansekretäre Renate Buchgeister und Ulf Bergemann. Aber auch für den katholischen Sozialverband sei das KAB-Mitglied Norbert Blüm ein unverzichtbarer Mitstreiter gewesen. Der CDU-Politiker starb nun im Alter von 84 Jahren.

Mitstreiter gegen die Privatisierung der Rente

Blüm habe in seiner Amtszeit als Bundesminister für Arbeit und Sozialordnung das soziale Sicherungssystem nicht nur um die immer wichtiger werdende Pflegeversicherung ausgebaut, sondern auch mit dem sogenannten Babyjahr die Anerkennung der Kindererziehungszeiten in die gesetzliche Rente eingeführt und damit ein wichtiges Anliegen der KAB umgesetzt. Sein Vertrauen in die gesetzliche Rentenversicherung war unerschütterlich und hat auch unter den Bundesbürger*innen für Vertrauen und Sicherheit gesorgt. „Norbert Blüm war auch ein wichtiger Mitstreiter für die KAB gegen die Versuche, Rentensystems zunehmend zu privatisieren“, so Bergemann.

Sein soziales Engagement und seine Verbundenheit mit der Arbeitnehmerschaft und den gesellschaftlich Benachteiligten rührten aus seinen frühen Erfahrungen als gelernter Werkzeugmacher, als Gewerkschafter der IG Metall sowie aus seinen moralisch-ethischen Werten und seinen christlichen Überzeugungen, die er immer wieder in seinem politischen Wirken hör- und sichtbar werden ließ. „Die häufig verwendete Bezeichnung ‚Herz-Jesu-Marxist‘ war für ihn eher ein Ehrentitel und für seine Gegner eine klare Ortsbestimmung“, betonte Buchgeister. Besonders nach seiner langjährigen Amtszeit trat Blüm auch als Kritiker eines ungebremsten Finanzkapitalismus auf und verurteilte dessen Raffgier. Für die Frauen und Männer der KAB war er eine wichtige sozialpolitische Orientierung wie umgekehrt die inhaltliche Auseinandersetzung des Verbandes mit gesellschaftspolitischen Fragen für ihn.

Zu Gast in Mannheim 2008 und 2011

Norbert Blüm war ein gern gesehener Gast in Mannheim. Im Jahre 2008 eröffnete er mit Erzbischof Robert Zollitsch die 4. Kurpfälzer Sozialtage und im Jahre 2011 nahm er an einer Veranstaltung in Rahmen des „Kurpfälzer Dialoges“ in Seckenheim zum Thema „Ehrliche Arbeit“ teil.

V.i.S.d.P.R.: Ulf Bergemann (inkl. Bildrechte)

Eröffnung der Kurpfälzer Sozialtage am 09.11.08 in der Mannheimer Jesuitenkirche

Eröffnung der Kurpfälzer Sozialtage am 09.11.08 in der Mannheimer Jesuitenkirche

Eröffnung der Kurpfälzer Sozialtage am 09.11.08 in der Mannheimer Jesuitenkirche

Eröffnung der Kurpfälzer Sozialtage am 09.11.08 in der Mannheimer Jesuitenkirche

Kurpfälzer Dialog am 26.11.11 in St. Ägidius, Seckenheim

Inter(+)aktiv

Treten Sie mit uns in Kontakt

mehrweniger

Adresse

KAB-Diözesansekretariat Freiburg
Postfach 449
79004 Freiburg

Telefon: 0761-5144227

Unterstützen Sie die KAB

Jede Spende hilft!

Unterstützen Sie die Projekte der KAB und stärken Sie die selbständige Vereinigung von Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern.

Mitglied werden

Hier steht der Mensch im Mittelpunkt.

Jetzt informieren