KAB Diözesanverband Freiburg

18.07.2020

Erste Schritte zur Normalisierung der KAB Arbeit

Am 25. Juni 2020 traf sich der KAB Vorstand des Ortsverbandes Tauberbischofsheim nach einer langen durch die Corona Pandemie bedingten Pause zu einer Vorstandssitzung im Hof der Familie Speck in Impfingen.

Nach der Begrüßung durch die Vorsitzende Christiane Schäffner las die Verantwortliche für die geistlichen Impulse und Gestaltung von Gottesdiensten Helga Eckert eine Text zum Thema:„ Zuversicht und Corona“ vor. Danach gab es eine Austauschrunde zu der Frage „Wie geht es mir mit Corona“? Zum Glück sind alle Vorstandsmitglieder von Corona verschont geblieben und haben keine großen Einschränkungen hinnehmen müssen. Bernhard Speck bedauerte aber sehr, dass die geplanten KAB Veranstaltungen insbesondere die „Gerlachsheimer Mon(d)tage“, das Solidaritätscafé in Impfingen, die Maiandacht der Verbände und der monatliche Stammtisch wegen Corona nicht stattfinden konnten.  Ermutigend ist deshalb, dass der Vorstand beschlossen hat, dass der monatliche Stammtisch ab 09. Juli wieder stattfinden soll. Ebenso geplant wird der Gottesdienst zum Tag der menschenwürdigen Arbeit am 11. Oktober 2020 in Külsheim und die „Soziale Woche“ im November die in diesem Jahr unter der Federführung der Kolpingsfamilie stattfindet. Am 29. November findet die Mitgliederversammlung mit Wahlen und Ehrungen statt.  Erfreulich ist, dass alle anwesenden Vorstandsmitglieder ihre Kandidatur zugesagt haben. Für den ausscheidenden Kassierer Hans Henninger hat Andrea Dürr ihre Kandidatur  bekannt gegeben. Bernhard Speck informierter die anwesenden Vorstandsmitglieder über die Anfrage und den Aufruf von Diözesanpräses Friedbert Böser wegen der Stammzellentypisierung . Dieser Aufruf wurde an die Tauberbischofsheimer Kirchenzeitung und an die örtliche Presse weiter gegeben, ist aber bisher leider nicht veröffentlicht worden. Die Spendenaktion der KAB für Peru hat nach Aussagen von Otto Meier bisher 8000,00 € erbracht. Einige KAB Mitglieder des Ortsverbandes haben sich daran beteiligt. Unter dem Punkt“ Verschiedenes“ informierte Christiane Schäffner über die Problematik in den Kindergärten für Erzieherinnen. Das Land Baden –Württemberg möchte den Mindestpersonalschlüssel um 20% reduzieren. Ebenso sollen vermehrt Seiteneinsteiger im Kindergarten beschäftigt werden. Christiane Schäffner befürchtet dadurch eine Qualitätsminderung in den Kindergärten und eine Abqualifizierung der ausgebildeten Erzieherinnen. Sie möchte, wenn möglich, mit der KAB der Erzdiözese gegen diese neuen Vorschriften eine Kampagne starten und hat deshalb mit der Diözesansekretärin Renate Buchgeister Kontakt aufgenommen. Helga Eckert spricht zum Schluss der Sitzung noch die Problematik des Mindestlohnes für die vom Caritasverband beauftragten Fahrdienste an. Eine Klärung dieser Problematik steht noch aus. Nach den sehr ausführlichen Diskussionen und Redebeiträgen der Vorstandsmitglieder ging die ermutigende und in die Zukunft weisende Vorstandssitzung zu Ende.

Bernhard Speck

Inter(+)aktiv

Treten Sie mit uns in Kontakt

mehrweniger

Adresse

KAB-Diözesansekretariat Freiburg
Postfach 449
79004 Freiburg

Telefon: 0761-5144227

Unterstützen Sie die KAB

Jede Spende hilft!

Unterstützen Sie die Projekte der KAB und stärken Sie die selbständige Vereinigung von Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern.

Mitglied werden

Hier steht der Mensch im Mittelpunkt.

Jetzt informieren